Annett Götze-Blaich – Ihre Osteopathie Praxis in Calw-Stammheim

Osteopathie ist eine medizinische, ganzheitliche, integrative Methode, die den Menschen als systemische Einheit aus Körper, Geist und Seele sieht. Nach meiner Erfahrung eignet sie sich zur Behandlung vielfältiger körperlicher Beschwerden und Krankheitsbilder und auch zur Zusammenarbeit mit anderen medizinisch-therapeutischen Fachrichtungen im Rahmen eines sinnvollen Gesamtkonzepts. Da viele Patienten von der Wirksamkeit der Osteopathie berichten, hat ihre Bedeutung ständig zugenommen. Das zentrale Anliegen der Osteopathie ist das Finden und die Förderung der Gesundheit.


Ich behandele Kinder und Erwachsene aller Altersgruppen, Sportler, wie auch schwerkranke Menschen. Die Vorgehensweise wird auf jeden Patienten persönlich abgestimmt.

Jetzt Termin vereinbaren

Mein Werdegang

  • 1992-1995 Ausbildung zur Physiotherapeutin

  • Ab 1995 angestellte PT im Krankenhaus Calw

  • 1999-2014 selbstständige PT in eigener Praxis in Althengstett

  • 1996-1999 Fortbildung Manuelle Therapie

  • 2002-2008 berufsbegleitende Ausbildung in Osteopathie an der Still Academy in Leipzig

  • 2012 Prüfung und Zulassung zur Heilpraktikerin durch das Gesundheitsamt Karlsruhe

Zusatzausbildung

  • Pädiatrische (Kinder) Osteopathie bei Mitha und Möckel in Hamburg

  • Kurse am AVT College Nagold

  • Kurse an der Still Academy

Osteopathie, was ist das?

Sanfte Medizin mit Händen

Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Behandlungsform bei der man mit den Händen Funktionsstörungen, die mit Bewegungseinschränkungen einhergehen, diagnostiziert und behandelt.

Wobei der Mensch in seiner Ganzheit gesehen und respektiert wird. Dieses ganzheitliche Körperverständnis, verbunden mit fundierten Kenntnissen von Anatomie, Physiologie, Pathologie, Biomechanik, Embryologie und gutes Palpationsvermögen, was die lange und intensive theoretische und praktische Ausbildungszeit erklärt, sind Grundlage der Behandlung.

"Der Körper ist eine ganzheitliche Einheit aus Körper, Geist und Seele."

A. T. Still

Sie basiert gemäß dem Prinzip Leben ist Bewegung darauf, dass alle Gewebe des Körpers frei beweglich sein müssen. Ist in einem Gewebe des Körpers die Beweglichkeit eingeschränkt, so beeinflusst es auch dessen Funktion und umgekehrt. Nicht immer signalisiert uns der Körper eine Funktionsstörung durch Schmerzen oder andere Beschwerden. Der Organismus ist sehr anpassungsfähig und kann manche Störung und die damit einhergehenden veränderten Druck- und Spannungsverhältnisse ausgleichen, indem sich die umliegenden Gewebestrukturen anpassen. Im Laufe von Monaten oder Jahren können sich ganze Spannungsketten im Körper bilden, die sich z. B. in Form einer veränderten Körperhaltung zeigen. So kann sich ein Störungsfeld verlagern und wirkt sich in andere Bereiche des Körpers aus. Ist die Ausgleichsfähigkeit des Körpers erschöpft, genügt schon ein geringer physischer oder psychischer Impuls, um möglicherweise starke Reaktionen hervorzurufen. Diese können jetzt auch an entfernten Körperstellen auftreten.

Der Ort des Symptoms ist selten auch der Ort der Entstehung

So kann möglicherweise ein Knieschmerz seinen Ursprung in einer wiederkehrenden Blasenentzündung haben. Oder ein sogenannter Hexenschuss kann von einem nicht gut funktionierenden Darm kommen. Oder ein umgeknickter Fuß ist für Kopfschmerzen verantwortlich. 


Die Bedeutung der Osteopathie liegt hier im Auffinden und Behandeln der Ursache der Beschwerden. Wird die Beweglichkeit wieder hergestellt, wird gleichzeitig die arterielle Durchblutung gefördert und der venöse und lymphatische Abtransport verbessert und somit werden die Selbstheilungskräfte angeregt.

Übrigens: „Pathos“ bedeutet nicht nur „leiden“, sondern auch „Leidenschaft.“

Annett Götze-Blaich Osteopathie Praxis

Siedlungsstraße 15
75365 Calw-Stammheim

Telefon: 07051 8063430

E-Mail: praxis@calw-osteopathie.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 08:00 - 13:00 15:00 - 19:00

Freitag 08:00 - 13:00